HOME
biography
pictures
news/archive
repertoire
watch/listen
partners
contact
lux:nm
garage
EN
DE
PL

Nach einer klassischen Ausbildung an der Musikakademie in Danzig und der Hochschule für Musik und Medien in Hannover absolvierte sie das Masterstudium Neue Musik an der Musikhochschule Stuttgart bei Nicolas Hodges mit Auszeichnung. Die in Polen geborene Pianistin widmet ihre Arbeit seit vielen Jahren überwiegend der zeitgenössischen Musik. Ihr Solorepertoire reicht von Werken der Wiener Moderne über Stücke mit multimedialem Fokus bis hin zu Performance-Art der jüngsten Generation.

2009 gewann Małgorzata Walentynowicz den 37. Internationalen Gaudeamus Wettbewerb für Interpretation in Amsterdam und im Folgejahr den 3. International Yvar Mikhashoff Trust for New Music Competition in Buffalo, NY. Für ihre Interpretationen zeitgenössischer Werke wurde sie bei den Internationalen Ferienkursen für Neue Musik in Darmstadt mit einem Stipendienpreis ausgezeichnet..

Sie wurde für Classical:NEXT Innovation Award 2017 in Rotterdam nominiert.

Sie gastiert regelmäßig bei verschiedenen Musikfestivals. Dazu zählen u.a. MaerzMusik, Ultraschall Berlin, ECLAT Stuttgart, Warschauer Herbst, Klangspuren Schwaz, Wittener Tage für Neue Kammermusik, Rainy Days Festival der Philharmonie in Luxembourg, Festival NOW! der Philharmonie Essen, Europäische Woche Passau, Internationale Ferienkurse für Neue Musik in Darmstadt, World Music Festival, Acht Brücken Festival Köln, Huddersfield Contemporary Music Festival, SPOR Festival Aarhus, Sacrum Profanum in Krakau, Cairo Contemporary Music Days, Tzlil Meudcan Festival in Tel Aviv.

Sie trat in den USA auf Einladung der Harvard University (Harvard Group for New Music) sowie der Universitäten in Miami, UNT North Texas und Illinois Urbana Champagne auf. Als Solistin arbeitete sie mit der Nationalen Philharmonie Warschau, dem Polnischen Rundfunkorchester, dem Neue Musik Orchester Kattowitz, Sinfonia Iuventus, Illinois Modern Ensemble und Ensemble Neofonia. Sie hat Aufnahmen für Wergo, DUX Genuin und Bolt Aufzeichnungen, zudem für polnische und deutsche Radiosender gemacht. Sie erhielt Stipendien der Regierung der Französischen Republik, dem Ministerium für Kultur und Nationales Erbe, des Präsidenten von Danzig, der Gesellschaft. F. Chopin in Warschau und der Alfred Toepfer Stiftung Hamburg. Małgorzata Walentynowicz ist Mitglied im Kölner Ensemble Garage und im Ensemble LUX:NM Berlin.